Gemeinschaftsschule Waldparkschule – Mehr als Schule

Schüler:innen

Berufsorientierung an der Waldparkschule

NEWS

Allgemeines

Ab Klassenstufe 1 führen unsere Schüler ein Portfolio über Ihre Leistungen,

Erlebnisse und Erfolge. Dieses Portfolio wird bei allen Schüler-Eltern-Lehrergespräche mitgeführt und erläutert.

Klassenstufe 5: Projekt "Neue Ufer": Die SuS haben wöchentlich 2 Stunden, in denen sie in drei Kleingruppen, in Tertialen abwechselnd, an folgenden Inhalten arbeiten: Sozialtraining/ Technikunterricht/ Lebensplanung und Berufsorientierung.

Klassenstufe 6: Besuch der "Kinderuni", Boys-/Girls-Day

Klassenstufe 7: Einführung ins Fach WBS, BO Modul „Ich kenne meine Stärken“

Klassenstufe 8: Besuch des ABB-Ausbildungszentrum mit Studentenmentoren von "Rock your Life"

Die SuS besuchen in Klassenstufe 8 das Berufsinformationszentrum und lassen sich dort ein digitales Begabungsprofil erstellen. Profil-AC.

In Klassenstufe 8,9, und 10 erscheint die Jugendberufshilfe zu Einzelberatungen mit der Schulsozialarbeit.

Neben dem zweiwöchigen Praktikum in Klassenstufe 8 haben unsere Jugendlichen in Klassenstufe 9 nochmals eine Woche Praktikum. Sofern die Jugendlichen einen Real- oder gymnasialen Abschluss anstreben absolvieren Sie ein Sozialpraktikum. Die Jugendlichen mit Ziel Hauptschulabschluss absolvieren ein Betriebspraktikum.

In Klassenstufe 9 oder 10 besuchen die SuS die den HS-Abschluss anstreben und das Fach Technik gewählt haben, an einem Tag die Gutenberg-Berufsschule. Hier arbeiten Sie in den Werkstätten an hauswirkschaftlichen und technischen Inhalten.

Dies wird den SuS am Ende des Schuljahres noch durch eine Zeugnisanlage der Berufsschule dokumentiert. Nach unserer Erfahrung erhöht es die Chance auf eine Ausbildungsstelle, da unsere SuS schon eine berufsschulische Vorerfahrung mitbringen.

Die SuS mit dem Wahlfach AES haben feste Praktikumstage bei der Firma Adam Müller.

Klassenstufe 9 und 10: Berufsbörse an der Waldparkschule, Besuch der Ausbildungstage Heidelberg.

 

Strukturelle Besonderheiten der Schule

Neben den wöchentlichen Coachinggespächen für jeden Schüler gibt es halbjährliche Schüler-Eltern-Lehrer-Gespräche. Hierbei wird die Schülerleistung bilanziert und neue Zielvereinbarungen werden geschlossen.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten von Klassenstufe 5 bis Klassenstufe 8 in personalisierten Lernsettings auf ihrer individuellen Leistungsstufe.

In Klassenstufe 7 sammeln die Schülerinnen und Schüler erste Erfahrungen im Fach WBS (Wirtschaft/ Berufs- und Studienorientierung), machen sich Gedanken über eigene Wünsche und Bedürfnisse und arbeiten an einem Projekttag der Jugendberufshilfe an ihren Stärken.

In Klassenstufe 8 gibt es ein gesondertes Beratungsverfahren bezüglich der weiteren Schullaufbahn und der beruflichen Perspektiven der Jugendlichen. In Klassenstufe 9 wird dieses Beratungsverfahren durch die Lehrkräfte erneut durchgeführt und den Entwicklungen des Kindes angepasst.

Ab Klassenstufe 9 haben wir zudem individuelle Beratungsangebote durch eine wöchentliche Sprechstunde der Agentur für Arbeit und individuelle Unterstützung bei der Bewerbung durch die Jugendberufshilfe an unserer Schule installieren können.

Schul- und Berufsberatung

Schulverbund - Blick über den Zaun Der Deutsche Schulpreis 2017 Berufswahl-SIEGEL Baden-Württemberg Forscherstation 2020